Warum ein Weblog?

Jetzt habe ich also auch ein Weblog. – Warum?

Es ist eigentlich nicht meine Art, jeder technischen Neuerung und Spielerei
hinterher zu laufen. Aber Weblogs finde ich aus mehreren Gründen
interessant. Da wäre zunächst mal die Tatsache, dass es interaktiver ist als
eine normale statische Website. Man kann auf meine Kommentare und Berichte
reagieren. Außerdem bin ich ein bequemer Mensch und kann mich so vor dem
weiteren Vertiefen und Selfhtml und andere Tutorials drücken. Nicht, dass
ich etwas gegen diese Tutorials hätte, ganz im Gegenteil. Aber ich bin und
bleibe eher Nutzer als Experte.

Besonders wichtig ist aber auch, dass ich endlich wieder anfangen möchte,
meine Seite zu aktualisieren. Meine Homepage habe ich seit dem Tode Pim
Fortuyns in politischer Hinsicht nicht mehr wirklich aktualisiert, mit
Ausnahme des Bundestagswahlkampfs. Und in persönlicher Hinsicht habe ich
zuletzt etwas geschrieben, als ich mit meiner Tätigkeit bei Frequenzfieber anfing. Das
ist lange her. Und weil es jetzt diese schöne Möglichkeit des Bloggens gibt,
werde ich sie einfach nutzen.

Ich hoffe, euch wird meine Seite gefallen, und ich freue mich darauf, eure
Kommentare zu lesen.

Viel Spaß in meinem Blog!

Flattr this!

Über Jens Bertrams

Jahrgang 1969, Journalist bei www.ohrfunk.de, Fan der Niederlande und der SF-Serie Perry Rhodan.
Dieser Beitrag wurde unter Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Nach oben

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.