Ein paar Angebote vom religiösen Wühltisch

Hallohallo! Hier mal ein paar Sonderangebote vom religiösen Wühltisch!

Gotteslästerliche Seife inSaudiarabien aus den Regalen genommen:
Weil der erste Buchstabe des firmennamens angeblich annähernd wie das
Zeichen für Allah ausgesehen hat, wurde eine Seife konfisziert. Klasse,
oder? jetzt kommt sie mit neuem Logo wieder auf den Markt. Die spinnen doch,
oder? Bei uns könnte ne halbnackte Frau auf der Packung sein… Das wäre
dann mal ein echter Grund zum streiten. au, das tat weh, als ich das heute
morgen hörte!

Außerdem: Sektengründer Mun darf vermutlich bei uns in Deutschland
einreisen. 1995 gab es zwar ein Einreiseverbot für ihn, aber anscheinend war
das aus wirtschaftlichen Gründen, denn jezt wird begründet, es gäbe keine
Hindernisse mehr, ihn einreisen zu lassen, denn religiöse anschauungen
dürften bei dieser Frage keine Rolle spielen.

Und schließlich: In den USA wird der erste Muslim in den Kongreß gewählt. In
Minnesota schaffte es ein muslimischer Rechtsanwalt, der bessere
Umweltgesetze, eine staatliche Krankenversicherung und den Abzug aus dem
Irak fordert.

Schöne Woche und amen.

Flattr this!

Dieser Beitrag wurde unter Politik, Religion veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Nach oben

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.