Eine interessante Idee mit kleinen Schönheitsfehlern

Gerade habe ich in WDR Einslive eine interessante Nachricht gehört. In Wuppertal wurde die sogenannte Junior-Universität eröffnet. Sie ist für Kinder von
4 bis 18 Jahren gedacht und vermittelt Kurse in mathematik, Technik und Naturwissenschaften. Klasse Idee, muß ich sagen.

bin mal gespannt, wie das so ankommt.
Hätte Lust, da mal zu recherchieren und für meinen Leib- und magensender ohrfunk ein Interview zu führen. Nur eins finde ich schade, und das ist
etwas, was sich queer durch alle Neugründungen von Bildungseinrichtungen zieht: Sehr, sehr selten befaßt sich mal ein projekt mit den Geisteswissenschaften
oder auch nur mit Sprachen. Dabei gibt es gerade in unserer zeit ein totales Defizit an diesen Dingen. Philosophie, Geschichte, Literatur… Das alles
sind doch echt wichtige Themen. Ich halte das für einen weiteren Trend, nur noch in kategorien der wirtschaftlichkeit denken zu können. Da freut es mich
umso mehr, daß ich vor Kurzem dann auch mal vom sog. Akademienprogramm zur Förderung geisteswissenschaftlicher Langzeitprojekte gehört habe. Die haben
zum Beispiel ein Projekt des Instituts für deutsche Gebärdensprache und KOmmunikation Gehörloser in Hamburg finanziert. Darüber haben wir letzte Woche
was im Sender gebracht. Ist noch nicht in unserem Podcast. Kommt aber sicher bald, falls es jemanden interessiert. entschuldigt die viele Werbung für den
Ohrfunk, aber er macht halt einen großen Teil meines Tages aus und gehört unbedingt zu mir dazu und ich bin stolz auf meine Arbeit dort.

Zum Thema Junior-Universität werde ich mich jedenfalls mal kundig machen, denn je länger ich darüber nachdenke, desto nachdenklicher werde ich. Es lohnt
sich sicher, im Laufe der zeit herauszufinden, ob es sich hier um ein sinnvolles und kindgerechtes Angebot handelt, oder ob mit dieser Idee dem Prinzip
zukünftiger Elite-Unis Vorschub geleistet werden soll. ich bleibe auf jeden Fall dran und finde es im Grunde erstmal einfach spannend.

&copy 2008, Das Nest

Dieser Beitrag wurde von Wespennestwärme übernommen.

Dieser Beitrag wurde unter Leben, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Nach oben

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.