Radioparty

Eigentlich bin ich ja nicht so ein Partylöwe, und wenn es darum geht, die Termine für unsere samstag-Abend-Radioparty beim Ohrfunk zu verteilen, dann dränge ich mich nicht gerade vor. Ich sehe mich immer als politischen Radiomann. Aber meistens passiert irgendwas, was mir die Freude an der Sendung doch noch ins Haus bringt. Heute Abend beispielsweise werden drei Freundinnen und Bekannte noch bei uns sein, und ich hoffe, dass ihnen meine Musikauswahl gefällt. Denn von den Hörerinnen und Hörern des Senders kriege ich in der Regel keine Rückmeldung, oder zumindest nur ganz selten.

 

Das schöne an so einer Musiksendung mit kleinen Plaudereien ist, dass sie nicht so ungeheuer viel Vorbereitung erfordert und mal keine ernsten Themen behandelt. Zumindest meistens. Es ist eine Party, eine Sendung, um Kontakt mit den Hörerinnen und Hörern zu pflegen. Am Anfang ging das richtig gut, aber als der Reiz des Neuen verflogen war, wurde das Interesse auch geringer.

 

Dumm ist nur, wenn am Partyabend Pannen passieren wie heute. Erst stürzt mein Sendeprogramm ab, dann mein ganzer Rechner, und schließlich will mein Virenprogramm unbedingt eine Neuregistrierung. Gut, dass ich meine Playliste schon vorbereitet hatte. So starte ich in 45 Minuten in eine Party mit viel Musik der achtziger, neunziger und auch etwas siebziger Jahre. Wenn ihr Lust habt, schaut doch mal rein auf www.ohrfunk.de

 

Ich bin jedenfalls gut gelaunt und gut gerüstet. Und hoffentlich gibt es während der Sendung keine Pannen.

Über Jens Bertrams

Jahrgang 1969, Journalist bei www.ohrfunk.de, Fan der Niederlande und der SF-Serie Perry Rhodan.
Dieser Beitrag wurde unter Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Nach oben

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.