Unsere neue Hörspielsendung

Kommenden Samstag startet meine Liebste beim Ohrfunk ihre Hörspielsendung. Eine Stunde jeden Samstag laufen Hörspiele. Das scheint ein normales Konzept, ist es aber nicht. Für so eine kleine Station wie wir es sind ist es nämlich gar nicht einfach, die Rechte für kommerzielle Hörspiele zu erwerben. Also senden wir in der Hauptsache frei verfügbare Hörspiele und haben uns zu diesem Zweck an das Hörspielprojekt und andere Autoren gewandt, die ihre Produktion frei verfügbar im Internet anbieten. Es sind Hörspielliebhaber, die teils aufwendige Produktionen aufnehmen, die sich qualitativ kaum von den bekannten Hörspielproduktionen öffentlich-rechtlicher Radiosender oder großer Studios unterscheiden. Man mag es manchmal hören, dass die Sprecher ihre Rolle nicht im Studio, sondern in ihrem eigenen Wohnzimmer einsprechen, aber die Begeisterung, mit der diese Hörspiele entstehen, ist mir viel mehr wert als reiner technischer Perfektionismus.

 

Nun muss diese Hörspielsendung ja auch produziert werden. Jeden Freitag ist also jetzt bei uns Produktionstag für Hörspielsendungen. Die Hörspiele sind unterschiedlich lang, oft müssen wir sie teilen, manchmal auf zwei, manchmal auf drei Sendungen. Und dann stelt sich die Frage, womit füllen wir den Rest? Da bleiben dann manchmal 10 oder gar 20 Minuten übrig. Also führt meine Liebste Interviews mit Hörspielmachern, manchmal übernehmen wir ein kleines Hörspielmagazin von einem weiteren Projekt, manchmal spielen wir einfach zwischendrin ein Stückchen Musik.

 

Für 3 Sendungen brauchten wir letzte Woche knapp 5 Stunden Produktionszeit, ich hoffe, das spielt sich noch etwas ein. Dafür, dass ich vor einem halben Jahr dachte, dass ich auf keinen Fall wieder mehr für den Sender arbeiten wollte, bin ich jetzt wieder gut dabei. Zwei Zeitzonen pro Woche, die Hörspielsendung, 2 Hauptbeiträge für die Zeitzone, alle 2 Wochen die Literaturecke, ein historischer Text pro Woche, einmal pro Woche die Sendung Candlelight und alle 4 Wochen eine Radioparty kommen aus diesem Studio. Außerdem bastele ich an der Automation des Senders, wenn es nötig wird, wie gerade gestern, weil künftig die Hörspiel- und Hörfilmtipps am Samstag und Sonntag außerhalb der normalen Wortsendungszeiten automatisch abgespielt werden sollen. Seit mehr als sieben Jahren läuft der Sender, und ich finde, mit der Hörspielsendung bekommt er wieder eine neue, interessante Facette. Sicher: die Meisten dieser Hörspiele kann man sich kostenlos im Internet herunterladen, aber dann fehlt unser Beiwerk, die Interviews, die Informationen, abgestimmte Musik. Diese Sendung hat sicherlich einen Mehrwert, wie das heute so schön heißt.

 

Hört doch mal rein! Am Samstag ab 18:05 Uhr und am Sonntag ab 15:05 Uhr auf www.ohrfunk.de

Über Jens Bertrams

Jahrgang 1969, Journalist bei www.ohrfunk.de, Fan der Niederlande und der SF-Serie Perry Rhodan.
Dieser Beitrag wurde unter Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Nach oben

Comments

1 Antwort zu Unsere neue Hörspielsendung

  1. Thorn sagt:

    Vor allem Teil 1 bis 3 sind mehr als anspruchsvoll.
    Ich hoffe, dass es vollstaendig ist, ansonsten hier durchwuehlen:
    http://www.hearoic.de/specials.html
    …und nun die MP3s:
    Masters of the Universe – Die Toilette des Grauens.
    Teil 0 (die Vorgeschichte):
    http://www.hearoic.de/sound/motuhb1.mp3
    Teil 1:
    http://www.hearoic.de/sound/toilette01.mp3
    Teil 2:
    http://www.hearoic.de/sound/toilette02.mp3
    Teil 3:
    http://www.hearoic.de/sound/toilette03.mp3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.