Archiv der Kategorie: erlebte Geschichte

Selbst erlebte Geschichte ist immer am spannendsten. Hier gibt es Geschichte aus persönlicher Anschauung.

Nach überstandener Covid19-Erkrankung: Trump und die Macht

Den folgenden Beitrag habe ich für die Zeitzone des Ohrfunks von übermorgen geschrieben, veröffentliche ihn aber hier schon jetzt.

Veröffentlicht unter erlebte Geschichte, Politik | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Mut zur Wahrheit: Für eine gute Freundin

Dieser Beitrag handelt vom Mut zur Wahrheit und wie diese Wahrheitsliebe anderen Menschen Mut macht. Es ist ein kleiner, persönlicher Beitrag, aber ihn nicht zu schreiben hätte bedeutet, nicht dankbar zu sein, und ich bin dankbar.

Veröffentlicht unter erlebte Geschichte, Leben, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Europa ohne Menschlichkeit: Moria ist eine schändliche Tragödie

Die Sommerpause ist vorbei, und man weiß gar nicht, für was man sich als erstes schämen soll: Für den Sturm auf den Reichstag oder die Unmenschlichkeiten in der Behandlung der Flüchtlinge auf der griechischen Insel Lesbos. Und obwohl mich der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter erlebte Geschichte, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Ich bin ein Rassist

Dieser Beitrag ist keine Selbstbezichtigung, kein einsichtsvolles zu Boden schauen, keine Rechtfertigung, keine Selbsterkenntnis, die nun ein Schulterklopfen erwartet, erhofft oder gar verlangt. Er ist eigentlich nur ein Statement nach einem längeren Zuhören, das damit nicht beendet ist. Ein Zwischenergebnis … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Behinderung, erlebte Geschichte, Leben | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Ich bin ein Terrorist

Den folgenden Beitrag habe ich am 02.06.2020 für den Ohrfunk verfasst und veröffentliche ihn hier zur Dokumentation.

Veröffentlicht unter erlebte Geschichte, Politik | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Über die gesellschaftlichen und politischen Veränderungen in der Coronakrise

Beginnen wir mit folgender Meldung: Leider ist vor wenigen Tagen der Zeichner der Asterix-Comics, Alberto Uderzo, gestorben. Auf Twitter kursieren Trauerbekundungen. Warum ich das erzähle? Weil es bedeutet, dass sich Menschen auch wieder für andere Dinge als das Corona-Virus interessieren. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter erlebte Geschichte, Leben, Politik | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Zwischen Teamtalk und Todesangst – Ein Bericht aus der neuen Normalität

Es ist der elfte Tag meiner selbstgewählten Quarantäne. Sie begann mit einer art von Urlaubsgefühl, inzwischen wechseln sich Phasen der Zuversicht mit dunklen Phasen der Angst ab: Ein Bericht aus dem neuen Alltag.

Veröffentlicht unter Computer und Internet, erlebte Geschichte, Leben, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

You’ll never walk alone – Gedanken zu einer Radioaktion

In zwei Stunden spielen über 150 große und viele kleine Radiostationen in Europa “You’ll never walk alone” von Gerry & the Pacemakers. Der Ohrfunk ist auch dabei. Wir brauchen etwas, was Mut macht, die Situation fühlt sich immer beängstigender an.

Veröffentlicht unter Die Niederlande, erlebte Geschichte, Geschichten aus dem Radio, Leben | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Persönliche Impressionen aus dem Corona-Alltag

Gestern Nachmittag haben wir in der Sonne gesessen, dann in aller Ruhe ein Buch gelesen. Das Wetter war schön, auf der Straße war wenig Verkehr. Es herrschte eine angenehme Ruhe, es war fast wie in einem Urlaub.

Veröffentlicht unter erlebte Geschichte, Leben | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Corona, Freitag der Dreizehnte und der ganze Rest

Heute ist Freitag der Dreizehnte. Es ist natürlich Zufall, aber es fällt mir auf. Seit gestern steigen die Corona-Fälle in Deutschland massiv an, oder richtiger, es werden mehr positive Testergebnisse bekannt. Und bei mir schleicht sich langsam ein mulmiges Gefühl … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Behinderung, erlebte Geschichte, Leben | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar