Über mich

Aktuelle Entwicklungen

Am 30. September 2005 begann für mich in meiner Radiokarriere ein neuer Abschnitt. Ich sendete erstmals im Internet. Zwischen dem 03.10. und dem 22.12.2005 sendete ich regelmäßig auf milina-Radio, einem Internetprojekt, das sich hohe Ziele gesteckt hatte. Zwar zerbrach dieses erste Projekt, doch bin ich seit dem 23.02.2006 bei Ohrfunk mit verschiedenen Sendungen zu hören, und ich leite sogar ein eigenes marburger Studio. Die journalistische Arbeit macht mir wirklich spaß, aber ich spiele auch gern mal ruhige, abwechslungsreiche Musik. Trotzdem bin ich in der Hauptsache ein Infotyp, wie ich herausgefunden habe. Die Arbeit im Radio, die ich auch hier im Blog immer mal wieder beschreibe, kostet viel Zeit und Aufwand, aber sie bringt auch sehr viel und macht großen Spaß. Es ist gut, dass Ohrfunk ein Team ist, das gut aufeinander eingestellt ist. Von 2008 bis 2010 habe ich im Vorstand des Trägervereins mitgearbeitet und wertvolle Erfahrungen gesammelt. Ich bin stolz darauf, dass es dieses Projekt nach so langer Tätigkeit immer noch gibt, denn wir arbeiten rein ehrenamtlich. Immer mehr kann ich im Sender meiner eigentlichen Lust fröhnen: Politische Ereignisse beobachten und kommentieren. Dabei gerät die Behindertenpolitik zwar nicht aus meinem Blickfeld, was als Betroffener auch kaum möglich ist, aber sie spielt nicht mehr die Hauptrolle bei meiner Arbeit. Sie ist ein Themenbereich von vielen.

Am 1. September 2006 haben Bianca und ich uns entschieden, unser Häuschen in Holland, unsere zweite Heimat, die uns viel Ruhe und Frieden beschert hat, nach 24 Jahren aufzugeben. Zum Jahresende verließen wir Heelderpeel. Das ist uns nicht leicht gefallen, aber der desolate Zustand unseres Häuschens erforderte umfangreiche Baumaßnahmen, die mit unseren bescheidenen finanziellen Mitteln nicht mehr durchzuführen waren. So endete ein weiterer wichtiger Abschnitt meines Lebens. Es ist uns sehr schwer gefallen, alles, was meine Eltern gebaut hatten, zerstören zu lassen, aber in unseren Familien hatten wir keinen Rückhalt. Allerdings haben wir gerade in dieser schweren Zeit neue Freunde in den Niederlanden gefunden, nur leider zu spät, um uns mit unserem Haus noch wirksam helfen zu können.

Am 29.08.2008, als Bianca und ich 15 Jahre zusammen waren, haben wir hier in Marburg geheiratet. Zu unserer großen Fete kamen einen Tag später 50 Menschen aus Familie, Freundes- und Bekanntenkreis. Niemals in meinem Leben habe ich so eine Feier erlebt. Unsere Freunde haben sie fast vollständig für uns gestaltet, haben für uns selbst Musik gemacht und uns für den Rest unseres Lebens ein unvergessliches Freudenfest geschenkt. Dafür werde ich immer dankbar sein.

Am 10. März 2009 mussten wir nach 14 Jahren unsere alte Hündin Holly einschläfern lassen. Sie war uns zu einem wichtigen Familienmitglied geworden. Lange war nicht klar, ob es wieder einen Hund in unserer Familie geben sollte, doch am 3. September 2010 hat sich Bianca dazu entschlossen, wieder einen Führhund zu beantragen. Diesmal kommt die Hündin aus der Schweiz und heißt Boa. Einzugsdatum ist der 5. Juli 2011.

Und das Leben geht weiter …

Nach oben

Comments

5 Kommentare zu Über mich

  1. Pingback: Ich komme ins Radio.. : dutchblog.de

  2. Hartmut Bock sagt:

    Mit Begeisterung und innerer Anteilnahme habe ich” Über mich” gelesen.

    Auf Ihre Webside bin ich durch einen Link Hinweis in einem Kommentar bei Ad sinistram gekommen.

    Ihre Biographie ist sehr spannend, interessant und hat mich sehr nachdenklich gestimmt. – Mein Geburtstag ist ebenso der 12. Februar !

    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Frau weiterhin viel Mut und Zuversicht im Leben.

    Ihren Blog werde ich jetzt öfter besuchen !

    Gruß
    Hartmut

  3. Jan Vering sagt:

    Hallo, falls Sie am 30. April Zeit haben, würde ich Sie und Ihre Frau gerne nach Siegen ins Apollo-Theater einladen. Da läuft ab 19 Uhr die 34. und letzte Vorstellung unserer Eigenproduktion “Ich habe einen Traum”, ein Martin-Luther-King-Konzert. Näheres findet sich unter http://www.apollosiegen.de – es würde mich freuen, Sie kennenzulernen. Mit freundlichen Grüßen, Jan Vering (PS: Dieses ist garantiert der falsche Weg, Sie zu erreichen, aber ich weiß es leider nicht besser)

  4. Hallo,

    von unserer gemeinsamen Freundin Katrin bin ich auf diese Seite hingewiesen worden und lese mit Bestürzung und Bewunderung los. Würde mich sehr über einen Austausch freuen,

    viele Grüße von Kirsten

  5. nossy sagt:

    Herr Vering,

    ich bin zutiefst berührt von Ihren Geschichten aus dem Leben auf dieser Seite “Über mich”. Genießen Sie die Schönheiten Ihres Lebens gemeinsam mit Ihrer Frau.

    Alles Gute wünscht Ihnen,
    nossy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.